Aktuelle Veranstaltungen

Eintrittsermäßigung gilt für Schüler, Studenten, Arbeitssuchende sowie Schwerbehinderte und Inhaber eines FreiwilligenPasses des Landes Brandenburg

Mittwoch
02.
November 2016

Adriaan van Dis
(c) Annaleen Louwes

 

Niederländische und Flämische Autoren im Land Brandenburg 2016:

Adriaan van Dis: „Das verborgene Leben meiner Mutter“ - Buchpremiere

Moderation: Jan Konst
Begrüßung: Hans-Joachim Laesicke,
Bürgermeister der Stadt Oranienburg

Oranienburg | Stadtbibliothek Oranienburg | Schloßplatz 2

Karten unter:
03301 - 600 8660 | stadtbibliothek@oranienburg.de

Eintritt: 8 / 6 €

Van Dis erzählt das Leben seiner Mutter – eine Geschichte, die sie ihm lange verheimlichte, und erst hochbetagt preisgibt. Vor van Dis‘ Augen entfaltet sich das Panorama eines Lebens zwischen den Niederlanden und Indonesien, zwischen Ohnmacht und Liebe, zwischen Verrat und drei Kriegen. Aber seine Mutter stellt eine Bedingung: Der Sohn darf das Erzählte nur dann veröffentlichen, wenn er ihr einen sanften Tod schenkt: „Du bekommst die Geschichte und ich eine Tablette ....“ Ein ungeschönter Kampf um Vertrauen, Achtung und Ehrlichkeit. Für dieses Werk wurde der renommierte Autor, ein mitreißender Erzähler und großartiger Stilist, in seiner Heimat Niederlande gefeiert und preisgekrönt.

Adriaan van Dis, 1946 in Bergen geboren, studierte Niederlandistik und Afrikaans an der Universität Amsterdam. 1984 erschien sein Erzählband „Nathan Sid“. Seitdem hat er zahlreiche Romane und Reisereportagen veröffentlicht. Van Dis wurde für sein Werk mit etlichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Gouden Ezelsoor für das meistverkaufte literarische Debüt und der Gouden Uil. Für „Ik kom terug“ erhielt er den Libris Literaturpreis 2015. Adriaan van Dis lehrte als Gastdozent an der Freien Universität Berlin. Seit 2003 lebt er in Paris.

Eine Veranstaltung des Brandenburgischen Literaturbüros mit freundlicher Unterstützung der Botschaft des Königreichs der Niederlande.